Leipziger Stadtbau AG saniert Leutzscher Höfe für 45 Millionen Euro

[singlepic id=31 w=320 h=240 float=right]

Leipzig: Der Bauträger und Projektentwickler Leipziger Stadtbau saniert die Leutzscher Höfe im Leipziger Westen. Das größtenteils unter Denkmalschutz stehende Wohn- und Geschäftsareal zwischen Georg-Schwarz und William-Zipperer-Straße soll voraussichtlich ab 2011 für 45 Millionen Euro saniert werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Leipziger Stadtbau AG hat den Komplex von der kommunalen Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das 38.000 Quadratmeter große Areal umfasst 61 Gebäude mit 594 Wohnungen und zehn Geschäftsräumen.

Wie die Leipziger Stadtbau AG mitteilte, stehen der Erhalt und die Aufwertung der überwiegend denkmalgeschützten Gebäude im Vordergrund der Planungen. Die Sanierung der insgesamt vier Karrees wäre für den städtischen Eigentümer finanziell nicht zu stemmen gewesen, erklärte die LWB. Das Unternehmen schätzt die Lage wegen des Umfelds in der Georg-Schwarz-Straße unter Vermieteraspekten als „problematisch” ein. Viele der Häuser – teils noch mit Ofenheizung versehen – stehen leer und sind marode, Schaufensterfronten seien verdreckt.

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 23. April 2010

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.